Heimatverein

Königreich Flieden e.V.

Herzlich willkommen beim Heimatverein Königreich Flieden e.V.
Ansicht Ringweg
Ansicht Garten
Ansicht Straßenseite
Getreideboden
Hausschlachtung
In der Scheune

2019 - Einweihung unseres neuen Backhäuschens

 

Schon seit längerer Zeit hatten wir die Idee, ein Backhaus in Lenzis Garten aufzustellen. Zumal bereits früher ein Backhaus vorhanden war. Dieses befand sich dort, wo heute die Toiletten sind.

Zunächst besichtigten wir Backhäuser im Gemeindegebiet, die nicht mehr benutzt werden. Diese waren alle marode und eine Umsetzung und Instandsetzung wären nur mit enormem Kräfte- und Kostenaufwand möglich. Daher beschlossen wir, ein kleines Backhaus neu zu bauen.

Im Frühsommer dieses Jahrs war es nun soweit. Nachdem einige Sponsoren für unser Vorhaben gewonnen werden konnten, ging die Dienstagsgruppe ans Werk und mit dem Bau im Garten, unweit der Stelle, an der sich früher das Backhaus befand, wurde begonnen. Bereits am 24. September konnte das Richtfest gefeiert werden.

Der Schornstein hat schon zum Probebacken geraucht. Obwohl noch etwas Übung bei den „Bäckern“ fehlt, schmeckten die Brote und der Zwiebelsploatz sehr gut.

Nun ist das Bauvorhaben abgeschlossen und die Einweihung fand am15. November 2019 statt.

Hierzu waren die Sponsoren und Gönner sowie die bauausführende „Dienstagsgruppe“ als kleines Dankeschön eingeladen. Der 1. Vorsitzende begrüßte die Gäste und informierte mit einem kurzen Rückblick über die Bauphasen. Er bedankte sich bei den Sponsoren und der „Dienstagsgruppe“ für deren Engagement.  Danach segneten Pfarrer Bien und Kaplan Thomann in einer ökumenischen Andacht das Gebäude. Pfarrer Bien las ein passendes Kapitel aus dem Alten Testament vor, in dem auch ein Backofen vorkam. Die würdige, musikalische Begleitung der Feier erfolgte durch die Steinkammer Alphornbläser.

Bürgermeister Henkel überbrachte die Grußworte der Gemeinde. Er hob die Leistungen, die der Heimatverein zur Pflege, Erhaltung und Erweiterung des Heimatmuseums erbringt hervor. Der Fliedner Ex-Bürgermeister und Kreistagsbeigeordnete Kreß überbrachte die Grüße des Landrates und wünschte dem Heimatverein weiterhin viel Erfolg bei der Pflege des Hüttnergutes.

Im Vereinsraum zeigte Manfred Jahn eine von ihm zusammengestellte Bildschirmpräsentation über das Entstehen des Bauwerkes von der Planung bis zur Fertigstellung. Auch er sprach nochmals den Gönnern und Helfern einen Dank aus.

Anschließend erhielten die Gäste Kostproben aus dem Backhaus. Es wurden Flammkuchen und Brote mit Griebenschmalz, Wust und hausgemachtem Kochkäse serviert.

Den ersten öffentlichen Einsatz hat der Holzbackofen -wie er im Fachjargon genannt wird- bei dem Wintertraum, am 7. Dezember 2019.

Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des Backhauses
Einweihung des BackhausesEinweihung des Backhauses 2019
01/22 
start stop bwd fwd

 

 

2019 - Unser Sommerfest


Das diesjährige Sommerfest war wieder ein voller Erfolg. Mit dem Sommerfest feierten wir auch das 10jährige Jubiläum der Remise. In den Jahren nach dem Bau haben wir die Ausstellungsfläche der Remise voll bestückt.


Am Samstag, dem 13. Juli lies die „Vintage Band“ aus Büdingen den Swing der 40er, den Rock`n Roll der 50er und den Beat der 60er Jahre wiederaufleben. Die Musiker begeisterten das Publikum und rissen einige Paare zum Tanzen hin.


Am Sonntag unterhielt ab 11:00 Uhr der Alleinunterhalter Marco Fehl mit Akkordeon und Gesang die Festgäste, die sich mit dem leckeren Rindfleisch mit Meerrettich labten. Er füllte auch die Lücken, die durch den Wechsel der nachfolgenden Gruppen entstanden.


Um 13:00 Uhr ließen die „Royal Scots Pipes und Drums“ der Kolpingfamilie Flieden ihre Dudelsäcke erklingen. Danach bot die Gruppe „Scottisch Voice“, eine außergewöhnliche Kombination von Pipes & Drums mit Gitarren, Klavier, Flöte und Gesang.


Die Musikanten des „Musikvereins Heimatklänge Giesel“ begeisterten das Publikum mit Klängen aus Böhmen und Mähren.
Unsere Vereinsfrauen hatten wieder leckere Kuchen gebacken, die reißenden Absatz fanden.
In der Weinscheune erfreuten sich die Gäste an den Guten Tropfen, dem Winzerspeck und dem Käse.


Der Kreisbeigeordnete Winfried Kress überbrachte die Grüße des Landrates und überreichte dem Vorsitzenden Franz Karl Heil einen Scheck für den Backhausbau des Heimatvereines.

 

Am Montagabend ließen wir das Sommerfest mit Haxen und Sauerkraut ausklingen. Dazu gab es ein vorzügliches Dunkelbier.
Die „Steinkammer Alphornbläser“ rangen ihren Instrumenten wohlklingende Töne ab.


Das Wetter über die Festtage war nicht optimal, es regnete zwar nicht, war aber ziemlich kalt. Aber das beeinflusste die nicht die Stimmung der Festbesucher.

 

Bild_1_Der_Festplatz
Bild_2_Marco_Fehl
Bild_3_Scots_Pipes_Drums
Bild_4_The_Scottish_Voices
Bild_5_Das_Kuchenbuffet
Bild_6_Scheckueberreichung_durch_den_Kreisbeigeordneten
Bild_7_Musikverein_Giesel
Bild_8_Die_Haxe_mit_Dunkelbier
Bild_9_Die_Alphornblaeser
1/9 
start stop bwd fwd

 

 

2018  -  Die Grasmücken in Lenzis Garten

 

Auf Einladung des Heimatvereines gastierten am 12. August 2018 die Grasmücken beim diesjährigen Open Air in Lenzis Garten.

Die Grasmücken vereinen Rhöner Platt mit Geigen-, Banjo-, Mandolinen-,Kontrabass- und Gitarrenklängen zu einer eigenen Mischung aus Folk, Blues und Country-Musik. Die Gruppe ist auf 3 Aktivisten zusammengeschrumpft, was ihrer Musik keinen Abbruch tut. Ihre Lieder in Rhöner Platt vorgetragen, beschreiben Alltagssituationen, die jeder schon einmal erlebt hat. Um nur einige zu nennen: ich komm goar net wiet hä…, Ennspann dich…, der Sensenmann Blues oder der Klassiger „das Bulldoglied“ sind Songs, die das Publikum begeisterten. Das zeigte sich auch im anhaltenden Schlussapplaus und dem Ruf nach Zugaben.

 

2018_Grasmuecken-1
2018_Grasmuecken-2
2018_Grasmuecken-3
2018_Grasmuecken-4
2018_Grasmuecken-5
1/5 
start stop bwd fwd

 

60 Jahre Heimatverein Königreich Flieden

 

Am 14. Juli 1958, um 24.05 Uhr (so steht es in der Gründungsurkunde) wurde der Heimatverein im Gasthaus zum Ochsen in Flieden gegründet.

Dies feierte der Heimatverein vom 14. bis 16. Juli 2018 mit seinem Sommerfest.

Zahlreiche Besucher fanden sich bei „Kaiserwetter“ in Lenzis Garten ein um mit dem Heimatverein zu feiern.

Am Samstag begeisterte die Musikgruppe Querbeet aus Büdingen die Festbesucher indem sie bekannte Melodien auf immer wechselnden Instrumenten spielte.

Der Festsonntag begann mit einem Gottesdienst im unteren Teil des Grasgartens, unter alten, schattenspendenden Obstbäumen. In seiner Predigt griff Pfarrer Zielinski den Begriff Heimat auf. Er spannte einen Bogen von der irdischen in die ewige Heimat. An der musikalischen Gestaltung der Messfeier waren die Alphornbläser aus Rückers unter Leitung von Elke Druschel, Michael Junk an der E-Orgel sowie Raimund Henkel als Kantor beteiligt.

Zum anschließenden Frühschoppen unterhielt der gemischte Chor Viel Harmonie der Sängervereinigung Flieden, unter Leitung von Pia Bagus die Festgäste. Kerstin Klug und Dorothe Wienhaus zeigten ihr Können als Solistinnen.

Danach trug der Gesangverein Frohsinn Rückers unter Leitung von Jonas Fischer bekannte Volkslieder vor.

Den Sängern folgte der Spielmanns- und Fanfarenzug des DRK Rückers unter Leitung der Tambourmajoren Carolin Jahn und Thorsten Müller.

Dann trat der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Flieden unter Stabführung von Michaela Larbig-Auth auf.

Den Abschluss des musikalischen Programmes bildete die Musikgruppe Querbeet aus Rückers, unter Leitung von Markus Gitter.

Wegen dem Endspiel der Fußball WM endete das Programm um 18:00 Uhr.

Am Montag wurde mit Haxe und Dunkelbier die Jubiläumsfeier des Heimatvereis Flieden beendet.

 

Wintertraum 2017

 

Anfang Dezember 2017 veranstaltete der Heimatverein seinen traditionellen Wintertraum. Bei schönstem Winterwetter kamen zahlreiche Besucher nach Lenzis, um in dem geschmackvoll, weihnachtlich dekorierten Hüttnergut ein paar schöne Stunden zu verleben. Die „jungen Döngesmühler“ und der Orchesterleiter des Akkordeonorchesters „Knöpfe und Tasten“ aus Dipperz unterhielten die Gäste. Einige stimmstarke Besucher ließen es sich nicht nehmen, mit Akkordeonbegleitung Weihnachtslieder vorzutragen.

Der Nikolaus besuchte uns und brachte den Kindern kleine Geschenke mit.

Rund um den großen Weihnachtsbaum im Grasgarten gab es Glühwein, Zwiebelkuchen und Würstchen. Auf einem alten Holzherd wurden wie früher Waffeln gebacken.

 

2017_Wintertraum (1)
2017_Wintertraum (2)
2017_Wintertraum (3)
2017_Wintertraum (4)
2017_Wintertraum (5)
2017_Wintertraum (6)
2017_Wintertraum (7)
2017_Wintertraum (8)
2017_Wintertraum (9)
1/9 
start stop bwd fwd

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.